Startseite
Über Uns Presse Links Impresseum Kontakt
To(P)stedt
fifty fifty
Solaranlagen
Tostedt in Bildern
Kennen Sie...?
Offene Gartenpforte
Badepark
Netzwerk Familie
 
 
Besucherzahl
 

Projekt To(P)stedt aktuell

To(P)stedt aktuell ist ein monatlich erscheinender Veranstaltungskalender in der Samtgemeinde Tostedt mit einer Auflage von 2000 Exemplaren. Auf carmingelbem Papier in DIN-A 5 Format werden fast alle regelmäßigen und unregelmäßigen Ereignisse aus Kirchen, Sportvereinen, Gesellschaftlichen Gruppierungen, Einzelpersonen, Einzelhandel, Handwerk, Schulen, Gemeindeverwaltung, Chöre, sozialen Einrichtungen  erfasst und veröffentlicht. Zusätzlich erscheint das Blatt in einer Auflage von 49.00 Exemplaren in der kostenfrei verteilten Kreiszeitung "Wochenblatt", im Internet und der Homepage der Samtgemeinde Tostedt.

Warum wird das Blatt ehrenamtlich herausgegeben und wie finanziert es sich?  Burkhard Allwardt, der Initiator, erklärt dazu: „Alle Bürger im Ort behaupteten jeder wüsste schon, dass seine Veranstaltung bekannt sei, andere meinten Tostedt sein eine Schlafstadt von Hamburg und hier sei nichts los, andere wollten gern eine Veranstaltung besuchen, hatten aber die Zeitung weggeworfen, wo die Termine enthalten waren.“ So war die Idee im Februar 2004 geboren die Termine erst auf einer DIN A 4 Seite zusammenfassen und zu verteilen. Jetzt, nach fast fünf Jahren hat das  Heft einen Umfang von 16 Seiten, ist eng bedruckt, fester Bestandteil im Ortsleben.

Das Blatt finanziert sich aus der ehrenamtlichen Arbeit. Das Papier bezahlt die Gemeindeverwaltung aus ihrem Haushalt, die Druckkosten werden durch die Anzeigen mehr schlecht als recht erbracht. Akquisition, Rechnungslegung, Kostenverwaltung und natürlich der emense Aufwand, die Daten zusammenzutragen, zu ordnen und auch sicher zu stellen, dass sie stimmen, erfolgt im Sinne der Agenda 21 Bewegung freiwillig und ohne Bezahlung.

Das Heft hat wesentlichen integralen Wert für Tostedt erhalten. Die Vernetzung von Informationen hat zu mehr menschlichen Kontakten geführt, hat aufgezeigt, dass die Samtgemeinde Tostedt eine außerordentlich lebendige, interessante Gemeinde ist. Vor dem Erscheinen des Blattes hat das niemand gewusst und wahrgenommen. Wenn das Heft in der Arztpraxis, den Geschäften, öffentlichen Einrichtungen, Vereinen ausliegt wird darüber gesprochen „Ach das haben wir auch, wusste nicht, dass Frau/Herr hier engagiert sind, dass wir so viele Vereine haben“ meint Allwardt. Die Wirtschaft hat das Blatt entdeckt, um ihre Sonderangebote, Aktionen, Neueröffnungen bekannt zu machen. Der Agenda 21 Gedanke, der sich aus der Charta von Rio de Janeiro ergibt, ist erfüllt. Kleinteilige Projekte zum Wohle der Bürger, mit den Bürgern, gestalten, realisieren und zum Erfolg führen.

Das Projekt To(P)stedt aktuell, ist ein glänzendes Beispiel. Übrigens To(p)stedt ist aus einem Schreibfehler entstanden.

zurück